Log 2: Kurs Schlosshöfe

Die Idee reifte weiter. Schnell kam die Frage auf: Wie soll unser Laden heißen? Verdammt wichtig der Name. Unsere Köpfe rauchten. Wochenlang. Schließlich kamen wir auf den schön einprägsamen Namen „Buddel Jungs“. Dank eines kreativen Freundes haben wir dann auch ein tolles Logo gefunden. Vielen Dank Chris!

Die Suche nach einem geeigneten Ladengeschäft stellte sich ebenfalls als hürdenreich heraus, zumal wir unbedingt bis zum Weihnachtsgeschäft 2017 eröffnen wollten. Unsere erste Wahl scheiterte kurz vorher leider an den exorbitanten Mietpreis-Vorstellungen einer Erbengemeinschaft. Nun gut, dann halt erst einen vorrübergehenden Pop-Up-Store eröffnen!

Und so landeten wir im Dezember 2017 in den Oldenburger Schlosshöfen. Bis zur Eröffnung musste fleißig am Mobiliar und Spirituosen-Sortiment gefeilt werden. Warum teure Designermöbel wenn auch Retro-Schick eine gemütliche Atmosphäre schafft? Hierzu flammten wir fleißig Weinkisten und stöberten in Opas Keller was das Zeug hielt.

Großen Spaß machte natürlich der persönliche Besuch der Brennereien. So konnten wir uns direkt vor Ort von der Qualität und Herkunft der feinen Tropfen überzeugen. Unsere Erkundungsreise führte von der Schwäbischen Alb über das Rhein-Moselgebiet bis hin zur Nordsee.

Und dann war es soweit: am 1. Dezember gingen wir auf Jungfernfahrt! Das Eröffnungswochenende war ein großer Erfolg und auch der Rest des Monats hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Das war ein guter Start! Leider mussten wir im neuen Jahr 2018 erstmal wieder unsere Pforten schließen. Nun begann die Suche nach einem festen Liegeplatz in der Oldenburger Innenstadt…

Zurück